Geld

Das Angebot bestimmt die Nachfrage – Wie viel ist ein Menschenleben wert?

Kann man die Bedeutung eines einzelnen Menschenlebens in Zahlen darstellen? Ist es zulässig Menschen in Geld zu bewerten? Sind wir alle gleich viel wert? Gibt es besonders wertvolle Exemplare? Gibt es Ausschussware im Sonderangebot? Sinkt der Wert eines Menschen bei zu viel Angebot? Wenn wir zu viele Menschen haben, bezahlen wir irgendwann dafür um keine zusätzlichen Exemplare mehr zu erhalten? Wie viel ist ein Mensch genau wert? Und für wen ist er wie viel wert? Und wer bezahlt dafür?

1000 Euro – der Wert eines Menschen, genauer gesagt weniger als 1000 Euro. Jedenfalls der Wert eines Menschenlebens für die Europäische Union. 1000 Euro für die Rettung eines Menschenlebens – zu viel für die Europäische Union. Das Angebot bestimmt die Nachfrage. Menschen gibt es in der EU genug, das drückt den Preis.

Menschen gibt es genug, Menschlichkeit nicht.

Über 100.000 Menschenleben (in Worten: einhunderttausend) konnten mit der Mare Nostrum Mission der italienischen Marine im Jahre 2014 gerettet werden, die Mission kostete 9 Millionen Euro im Monat, 108 Millionen Euro im Jahr, zu viel für Europa. Italien forderte eine finanzielle Beteiligung europäischer Ländern, „man habe kein Geld“ war die Antwort. Italien stellte die Mission ein.

108 Millionen Euro sind ein zu hoher Preis für die Rettung von 100.000 Menschenleben. Das sind rund 1000 Euro pro gerettetem Mensch. Ist es zulässig Menschen in Geld zu bewerten? Offensichtlich schon. Wie hoch ist der Wert eines Menschen dann? Jedenfalls weniger als 1000 Euro.

Der Markt bestimmt den Preis – Angebot und Nachfrage. Viel Angebot – kleiner Preis. Wenig Nachfrage – noch kleinerer Preis. Der Börsenkurs afrikanischer Flüchtlinge sinkt, sie sind im Wirtschaftskreislauf nicht gewinnbringend zu verwerten. Wo kein Profit, da keine Investition. Die Europäische Union ist eine Wirtschaftsunion – Menschlichkeit ist nicht vorgesehen – kein Raum für Gefühle, das vernebelt nur die Sinne, stört den Verstand.
1000 Euro für ein einziges Menschenleben? Zu wenig Rentabilität für diese Summe Geld.

Sind wir alle gleich viel wert? Wir vielleicht schon. Wir sind gleich. Privilegiert als Bürger der Festung Europa. Privilegiert als Christen. Privilegiert durch unsere Hautfarbe. Alle Personen sind vor dem Gesetz gleich, die Europäische Union gründet sich auf die unteilbaren und universellen Werte der Würde des Menschen, der Freiheit, der Gleichheit und der Solidarität – Präambel der Charta der Grundrecht der Europäischen Union.
Die Würde des Menschen wird geschützt, Solidarität bestimmt das handeln. Freiheit, Gleichheit – aber nur bis zu Außengrenze der Europäischen Union.

Die Eigenschaften eines Menschen bestimmen den Wert – Europäer sind gefragt, Afrikaner Ausschussware.

108 Millionen Euro für 100.000 Menschenleben. Umgelegt auf die Einwohner betragen die Kosten für Österreich 1,8 Millionen Euro. Das sind circa 0,1 Prozent der Ausgaben für militärische Landesverteidigung. Der letzte Wahlkampf der ÖVP kostete knapp 7 mal so viel.

Alle Menschen sind gleich, aber manche sind gleicher. George Orwells Roman „Animal Farm“ ist aktueller denn je.

7. Januar 2015 – Terroranschlag in Paris – 17 Menschen sterben – ein weltweiter Aufschrei. 3,7 Millionen Menschen marschieren durch Paris um die Opfer zu beklagen. Staats- und Regierungschefs aus aller Welt versammeln sich. Sie trauern, schwingen Reden, fordern Reformen, schwören Rache.

8. Februar 2015 – mehr als 300 Menschen sterben in den Fluten des Mittelmeers, 22 weitere Opfer erfrieren an Bord des Patrouillenbootes auf dem Weg nach Lampedusa, ein größeres Schiff hätte sie retten können.  Die europäischen Nachrichten bringen eine Kurzmeldung in der Meldungsübersicht. Das Leiden der Opfer verhallt im europäischen Wohlstand.  Trauermarsch? Fehlanzeige. Rachepläne der Regierungschefs an den Tätern bleiben aus. Sie müssten sich an sich selbst rächen.  Die Täter sind sie. Mutwillig.

Jeder europäische Regierungschef  ist verantwortlich für hunderte Tote. Jeder einzelne. Die von der Europäischen Union als Ersatz der Mare Nostrum Operation ins Leben gerufene Triton Mission hat nicht die Aufgabe Leben zu retten. Sie soll die Grenzen schützen. Ihr Einsatzgebiet endet 30 Seemeilen vor der italienischen Küste. Danach gilt internationales Seerecht.

„30 Seemeilen vor der italienischen Küste endet Europa, bis dahin helfen wir. Dahinter befinden sich die internationalen Gewässer und dort gilt das internationale Seerecht.“

Nicht Menschenleben sollen mit Triton gerettet werden, sondern der europäische Wohlstand. Grenzsicherung statt Lebensrettung. Während Mare Nostrum mit ausreichend Kapazitäten bis vor die libysche Küste Menschenleben im Mittelmeer rettete, beschränken sich die 6 Schiffe der EU Mission auf Abschottung. Der Rest ist nicht im Budget.

Der Wert eines Europäers: Unbegrenzt. 300 Millionen Euro soll das österreichische Sicherheitspaket als Antwort auf die Terroranschläge in Paris kosten. Hubschrauber, Vorratsdatenspeicherung, gepanzerte Fahrzeuge. Kein Geld ist zu viel für die Sicherheit von europäischen Bürgern. 108  Millionen Euro hätte die Beteiligung an Mare Nostrum gekostet.Für die gesamte EU. Zu viel.

Sind alle Menschen gleich viel wert? Spätestens jetzt kann diese Frage eindeutig verneint werden.

Lässt sich der Wert eines Menschen in Zahlen darstellen? Für die Europäische Union definitiv.

Wie viel ist ein Mensch wert? Das hängt von seiner Herkunft ab.

Wer bezahlt dafür? Für die europäischen Bürger die EU, für notleidende Flüchtlinge bezahlen diese selbst. Mit ihrem Leben.